Kategorie-Übersicht: eigene Projekte

ES, dessen Name nicht genannt werden darf

Kennen Sie Harry Potter? Dann kennen Sie auch Lord Voldemort. „Er dessen Name nicht genannt werden darf.“ 🙂 Genau so ging es mir am Anfang meiner Feng-Shui-Karriere. Großer erster Auftrag. Alles verhandelt – erster Termin mit der Gesamt-Geschäftsleitung: Vorher der Input vom Auftraggeber: „Frau Schauz, wir machen das nach Feng Shui – aber wir nennen…

Mehr erfahren

Business-Feng-Shui im Labor ist nicht ganz einfach!

So lautete mein Auftrag: • Gestaltung nach Business-Feng-Shui-Kriterien • Verbesserung des Schallschutzes • Büro für 4 Mitarbeiter incl. Chefplatz und eine nette Besprechungsecke • ansprechende und schöne Gestaltung • Alle sollen sich nachher wohlfühlen • ach ja – und in 3 Tagen soll der Umbau fertig sein. 🙂   ABER: • Es handelt sich um…

Mehr erfahren

Der erste Eindruck – Mülltonnen und Aschebehälter

Ich stoße bei meinen Beratungen immer wieder auf die gleiche Ausgangssituation: Die Mülltonnen stehen irgendwo nahe der Eingangstür. Sicher praktisch, oft unumgänglich – aber immer unschön. Nicht nur als Geruchsbelästigung an sonnigen Tagen, sondern auch als subtile Präsenz der „Verwesung“, des Entsorgens und Wegwerfens. Damit sollte niemand sein Haus betreten. Und haben Sie es auch schon beim Betreten…

Mehr erfahren

„Wenn der Fernseher raus kommt, dann ziehe ich aus!“

Eine deutliche Ansage! So stand mir eines Tages ein aufgeweckter 6-jähriger Bursche gegenüber, als ich bei Kunden zur Haustür hereinkam. Was war passiert? Auch ich habe zu Beginn meiner Beratungen sehr oft Wohnungen und Häuser analysiert. Heute mache ich das auch noch, aber aufgrund meiner grundsätzlichen Business-Ausrichtung nur noch für Auftraggeber, deren Firmen ich auch…

Mehr erfahren

Empfehlenswert: Blendschutz durch Vorhänge oder Rollos

Bei einem meiner Projekte werden diese Woche die restlichen Schienen und Vorhänge montiert. Ausgangslage war für die großen Fensterfronten ein textiles System zu finden, das lichttechnisch den Mitarbeitern die Möglichkeit gibt ohne Blendung am PC zu arbeiten. Fündig sind wir bei création baumann geworden Empfehlen kann ich aus Überzeugung den Artikel Shadow III.  Der Stoff ist als…

Mehr erfahren

“Gutes Business-Feng-Shui sieht man nicht, man spürt es.”

Am vergangenen Wochenende wurde es wieder einmal deutlich. Wir haben im Workshop den ganzen Samstag das Einzelhandelsgeschäft Bessey&Flammer analysiert. Es sind so viele Kriterien und Gesichtspunkte beim Umgestalten nach Business-Feng-Shui-Kriterien zu beachten. Sehr akribisch sind wir in der Gruppenarbeit vorgegangen und später habe ich erzählt, wie meine eigenen Optimierungsvorschläge zustande kamen. Die Fotos  des „Nachher“…

Mehr erfahren

Was hat Kunst mit Business-Feng-Shui zu tun?

Eine ganze Menge! Ich schreibe hier nicht über die immer wieder angebotenen „Feng-Shui-Bilder“. Mir geht es um Kunst allgemein, die sich in den Geschäftsräumen finden. Fotos, Collagen, Bilder, Skulpturen – manchmal auch Totenmasken. 🙂 Die Unternehmer sehen in den meisten Fällen ihre Kunstwerke nach einer gewissen Zeit genauso wenig bewusst an, wie die Mitarbeiter, die…

Mehr erfahren

„Wie kommt das Qi nach oben?“ – Business-Feng-Shui im Treppenhaus

Immer wieder ein leidiges  Thema bei meinen Kunden – das TREPPENHAUS. Im folgenden Beispiel hatten wir das Thema – nachträglich eingebauter Fahrstuhl in einem Mehrfamilienhaus – der im Eingangsbereich alles blockierte. Der Eingangsbereich ist der empfangende Teil eines Gebäudes. Hier betreten die Bewohner und Patienten den Raum „Treppenhaus“. Sie wurden beim Hereinkommen buchstäblich „blockiert“. Die Patienten der Ärzte…

Mehr erfahren