Business-Feng-Shui für ein Wirtshaus im „wilden“ Süden

Wie schon mehrmals beschrieben sind die Herausforderungen einer Beratung immer wieder anders. Genauso speziell sind die Optimierungsvorschläge, die ich meinen Kunden nach ausführlicher Berechnung vorlege. Die Scribbles selbst dauern immer am längsten. Nicht selten wache ich mitten in der Nacht mit einer Idee auf, die ich dann zu Papier bringe.

In vorliegenden Fall sollte eine Gaststätte wieder reaktiviert werden. Das Haus befindet sich in Familienbesitz und hat etliche Wechsel in den unteren Räumen hinter sich. Ich zeige nachfolgend „nur“ die Fassadengestaltung – die Auswertung selbst ist 31 Seiten lang und beinhaltet zusätzlich die Umgestaltung der Innenräume und den Garten. Das Element des Hauses: Feuer.

apprico Gaststätte vorher

Meine Optimierungsvorschläge:
Gaststätte Scribble außen

• Sockelbereich des gesamten Gebäudes in Grünton gestalten. Das Element Feuer wird vom Element Holz genährt – außerdem ist dieses Element Förderfarbe der Besitzerin
• Dieser hohe Sockel-Bereich verbindet die Gebäude zu einer Einheit und stützt zudem optisch die Fassade. Auch die Garagenfassade wird so gestaltet
• Oberer Bereich der Fassade ringsum in einem hellen Beigeton streichenn
• Fensterfaschen, Fachwerk und Dachgesims in einem hellen, warmen Grauton.
• Das Fachwerk und die Fensterfaschen mit einem passenden Rot-Ton (ochsenblutrot) als schmalen „Beistrich“ gestalten – diesen Strich würde ich auch ringsum ziehen. Es verbindet das Haus, das sich im Familienbesitz befindet, zusätzlich und betont auch die Bereiche, die gegen das Fachwerk optisch etwas abfallen
Farbgestaltung außen
• Den Bereich „Parkplatz“ hinter der Gaststätte mit einem Torbogen zur Straße abtrennen. Hier ist Platz für ein „Willkommen“ und „Parken“ – sowie „Auf Wiedersehen“ auf der Rückseite – im Bogen beleuchten
• Den Bereich rechts (Bäckerei und privat) mit einer Kette schließen
• Alle Fenster und Türen weiß abheben
• Mit fest eingemauerten Pflanztrögen den Wohnbereich abtrennen, der andere stellt das Ende der Stufe dar. Zu jeder Jahreszeit schön gestalten – auf Unkraut achten.
• „Ratskeller“ gut sichtbar auf die Fassade aufbringen – weiter oben als Schild oder Schrift– mit Uplights betonen
• Hausnummer gut sichtbar anbringen

Wie gefallen Ihnen meine Optimierungen und die Farbvorschläge – hätte Sie die Problematik anders gelöst?